WINFRIED BORNEMANN

*1944 in Göttingen, lebt und arbeitet in Osnabrück

Winfried Bornemann, Schriftsteller - Osnabrück

Schein und Sein - Das Spiel mit dem Ernst des Humors

Winfried Bornemann – im Hauptberuf von 1970 bis 2008 im Schuldienst tätig – ist wohl Deutschlands berühmtester Briefschreiber, dessen verrückte Korrespondenz stets ganz oben in den Bestsellerlisten stand. Bekannt wurde er vor allem durch Bücher wie “Briefmacken”, “Bornemanns lachende Erben“, „Neues vom Briefmacker” oder “Glanz & Gloria. Eine Brief-Aktion mit internationalen Stars”. Mit großem intellektuellem Witz hält er anhand fingierter Anfragen Politik und Management sowie Behörden, Kirchen und selbst Privatpersonen den Spiegel ihrer kuriosen und manchmal auch überspannten Denkweise vor. Die Wochenzeitung „Die Zeit“ nannte Winfried Bornemann auch einen „Eulenspiegel der Literatur“. Und der Stern schrieb: “… ein Schock für jegliche Betroffenheits-Literatur!” Den Erfolg dieser komisch-köstlichen und mitunter skurrilen Korrespondenz aus Briefen und Antwortschreiben nahm der Fernsehsender RTL 1988 zum Anlass, die 40-teilige Serie “Bornemanns Nähkästchen” auszustrahlen.

Angefangen hatte alles 1979, als Winfried Bornemann einen Pfennig an die Deutsche Münzanstalt in Karlsruhe schickte – mit der Bitte, nachzuprüfen, ob der denn auch wirklich echt sei. Wenig später war das Gutachten im Briefkasten und die Echtheit der Münze bestätigt: Ja, die sei echt, Jahrgang 1978, mit einem Gewicht von 19,9992 Gramm, 16,55 Millimetern Durchmesser und 1,37 Millimeter dick. Der Ernst und die Akribie der Antwort verblüfften Bornemann, die Karriere des Briefmackers begann.

Winfried Bornemann ist jedoch auch ein mitreißender Erzähler. In seinen Lesungen begeistert er regelmäßig sein Publikum und die Zuhörer hängen lachend und schmunzelnd an seinen Lippen. Auch wenn es in letzter Zeit um den freundlichen Herrn mit den lächelnden Augen etwas ruhiger geworden ist und auch so mancher Briefwechsel im Zeitalter des Internet nicht mehr so gut glückt wie früher, wie Winfried Bornemann selbst sagt, so zeigen seine Vorstellungen, dass die humorvollen Briefattacken nichts von ihrer Faszination eingebüßt haben.

[ Mehr über Winfried Bornemann erfahren Sie auf der Website des Schriftstellers: www.briefmacker.de ]

Zurück zur Auswahl Künstler