THOMAS WREDE

*1963 in Letmathe, lebt und arbeitet in Münster

Thomas Wrede, Fotograf - Münster

Die Welt als Modelbausatz zwischen Wirklichkeit und Künstlichkeit

Thomas Wrede studierte von 1985 bis 1991 unter anderem als Meisterschüler von Prof. G. Keusen an der Kunstakademie Münster und absolvierte im Jahr 1991 Studien bei Dieter Appelt, Professor für Film, Video und Fotografie an der Hochschule der Künste Berlin. Von 1998 bis 2005 übernahm Thomas Wrede einen Lehrauftrag für Fotografie an der Kunstakademie Münster, erhielt 1997 den Karl-Hofer-Preis in Berlin und 2002 den Fotografiepreis Wiesbaden.

In seinen fotografischen Arbeiten setzt sich Thomas Wrede vor allem mit den Themen Wirklichkeit und Wahrnehmung sowie der Beziehung des Menschen zur Natur auseinander. Vor allem in seinen Landschaftsbildern spielt Thomas Wrede mit der Perspektive und der fotografischen Illusion. So setzt er beispielsweise Miniaturmodelle wie Bauten und Fahrzeuge in die reale Landschaft, die anschließend vom Fotografen aus einer Position heraus aufgenommen wird, die sich oftmals nicht mehr als einen halben Meter über dem Bodenniveau befindet. Was dem Betrachter auf dem ersten Blick wie die Dramatik eines gewaltigen Bergmassives, die monumentale Tiefe einer Wüstenlandschaft oder die sehnsuchtsvolle Weite eines Strandes erscheint, erweist sich bei näherer Betrachtung als inszenierter Ausschnitt in kleinem Maßstab, die nicht selten an Orten wie der Nordsee oder im Kohleabbaugebiet in der Laussitz entstanden sind.

Damit hinterfragt Thomas Wrede mit seinen grandiosen Sonnenauf- und Untergängen, verträumten Winterlandschaften und romantischen Nacht-Szenen nicht nur unsere idealisierten Bilder von Landschaft und Natur. Seine fotografischen Eingriffe und nicht selten ironischen Zitate im Kleinen, spiegeln auch immer den Umgang des Menschen mit seiner Umwelt im Großen wieder. Sie faszinieren und irritieren uns zugleich, verführen uns zum Träumen, lösen Furcht aus, erschrecken oder verstören uns. Doch immer offenbaren die vielschichtigen Arbeiten vor allem eines: Die Meisterschaft des Fotografen Thomas Wrede, die tiefen Ebenen menschlicher Sehnsüchte und Ängste, unser Leben zwischen Wirklichkeit und Künstlichkeit treffend einzufangen und auf den Punkt zu bringen.

[ Mehr über Thomas Wrede erfahren Sie auf der Website des Künstlers: www.thomas-wrede.de ]

Zurück zur Auswahl Künstler