99Künstler

Gesichter hinter der Kunst

Die Künstler


99 Künstler | Künstlerportät Deutschland - Susanne Zagorni, Malerin - Gelsenkirchen

02.03.2019

Susanne Zagorni

*1973 Heimstetten bei München, lebt und arbeitet in Gelsenkirchen

Frau Zagorni malt ...

Ursprünglich hat Susanne Zagorni eine Ausbildung zur Buchhändlerin durchlaufen. Doch ihr tatsächlicher Wunsch war seit jeher, künstlerisch tätig sein zu können: "Schon als Jugendliche habe ich gezeichnet, geschrieben, geschauspielert." So begann sie 2002 ihren Traum zu verwirklichen, nahm ein Studium der Malerei und Grafik am IBKK in Bochum auf und wurde Meisterschülerin von Prof. Dr. Phil. Qi Yang. Von 2007-2011 erhielt sie privaten Unterricht bei dem freischaffenden Künstler und Theatermaler Frank Burkamp in Essen. Mittlerweile hat Susanne Zagorni ihren eigenen Weg gefunden und arbeitet als freischaffende Künstlerin in ihrem eigenem Atelier mit dem Namen "Frau Zagorni malt ..." in Gelsenkirchen.

Das Medium von Susanne Zagorni ist die Malerei. Ihre meist großformatigen Arbeiten entstehen überwiegend in Öl und Acryl auf Leinwand. Bis heute bevorzugt die Malerin hauptsächlich gegenständliche Motive. Doch fließen immer stärker auch abstrakte Elemente in ihr Werk ein: Gegenständliche und ungegenständliche Formelemente überkreuzen sich, räumlich dargestellte Bildwelten brechen förmlich aus einem Geflecht sich überlagernder oder nebeneinander bestehenden, gestischen Farbbahnen aus. In meist grellen Farben entfalten sich in Susanne Zagornis Arbeiten ganze Welten. Es herrscht das Groteske, Skurrile, Surreale - erschreckend und anziehend zugleich. Dabei zeigt sich die Künstlerin als begabte Erzählerin, malt komplexe Geschichten gefüllt mit rätselhaften Symbolen. Mit nur einem Blick sind diese Bilder nicht zu erfassen. Eine aufregende Überschwänglichkeit an Formen, Figuren, Tieren und Pflanzen formiert sich zu Choreographien existenzieller Fragen. Ein irritierendes Bilderuniversum, das einlädt zu vielfachen Deutungen.

Mit ihren, zwischen Ungegenständlichkeit und Figuration changierenden Arbeiten zeigt Susanne Zagorni, dass in der Malerei durchaus ein Weg in der Verbindung von Abstraktion und Figuration gegangen werden kann. "Frau Zagorni malt ..." lässt offen, wohin sich ihre Kunst zukünftig bewegt: Ob die Bühne des Gegenständlichen ganz verlassen wird oder diese Künstlerin weitere spannungsreiche Bildgeflechte entstehen lässt, die uns immer wieder staunen und suchen lassen.

[www.susanne-zagorni.de]


Zurück zur Übersicht

ˆ