KATHARINA ACHT

*1982 in Gmunden, lebt und arbeitet in Linz (Österreich)

Katharina Acht, Fotografin - Linz

Das unvorstellbar Große im Kleinen entdecken

Die Künstlerin Katharina Acht studierte Experimentelle Gestaltung und Bildende Kunst an der Kunstuniversität Linz und war Schülerin an der Prager Fotoschule Österreich. Nach Experimenten mit Film, Video und Sound landete die freischaffende Künstlerin dann letztendlich bei der Fotografie.

Bei Katharina Acht genügt die Fotografie, um Rhythmus, Bewegung, Form und Farbe wie einen Pinsel, wie einen Stift oder eine Feder zu benutzen. Dabei spiegeln sich Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Menschen, Ornamente und Architektur oftmals mosaikartig in Ihren Arbeiten wieder. Mit Dibond und Acryl anstelle einer Leinwand entstehen somit malerische Bilder, die ganz eigene Räume schaffen – Räume, die so in der Realität nicht existieren, die Katharina Acht brauchen, um komponiert und zum Leben erweckt zu werden.

Oder, wie es Dr. Stefan Rammer in dem Katalogtext “Junge Kunst 2010? treffend zum Ausdruck bringt: „Das unvorstellbar Große im Kleinen entdecken, einen Zipfel des Unendlichen im Endlichen verankern, im Detail das Ganze fixieren, das Ferne in die Nähe bringen, das Alte im Neuen entdecken und umgekehrt, im scheinbar Gleichen die Unterschiede markieren und gleichzeitig das Trennende verbannen. Die Kunst der Katharina Acht nimmt das Leben und seine Gegensätze, seine Ambivalenzen und Ähnlichkeiten ernst. Sie zeichnet und sie fotografiert. Dynamik ist inkludiert in beidem. Linien und Striche sind hier wie dort Ausgangspunkte der Weltbetrachtung und -beschreibung.“

[ Mehr über Katharina Acht erfahren Sie auf der Website der Künstlerin: www.katharinaacht.at ]

Zurück zur Auswahl Künstler