JOHANNA R. WIENS

*1976 in Oberschlesien, lebt und arbeitet in Meerbusch Büderich

Johanna R. Wiens, Malerin - Meerbusch Büderich

Das kollektive Gedächtnis als künstlerisch gestaltetes Gedächtnis

Johanna R. Wiens studierte von 1996 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf als Schülerin von Jörg Immendorff und Meisterschülerin von Gerhard Merz. Nach dem Studium ergaben sich jeweils mehrmonatige Aufenthalte in China, Taiwan und Japan, wo sie sich vor allem malerisch mit der Geschichte sowie den Geistes - und Kulturformen dieser Länder auseinandersetzte.

Kunst versteht Johanna R. Wiens vor allem als Erinnerungsarbeit: "Erinnerung schafft Identität - ohne das Wissen um die Vergangenheit gibt es keine Zukunft", betont die Künstlerin und ergänzt: "Es ist von existenzieller Bedeutung, Erkenntnisse, Erfahrungen, Kommunikationsprozesse und die in Wort und Bild festgehaltenen Gefühle und Gedanken, die uns Menschen hinterlassen haben, zu sichern und auszuwerten". So beinhalten beispielsweise ihre Kunstharzwürfel Abgüsse historischer Siegel, Kopien demolierter Archivfetzen, eigene Zeichnungen, Briefmarken, Blattgold, Fundstücke oder Bauschutt.

In Ihren Geschichts-Collagen entdeckte die Malerin schließlich ihre eigene künstlerische Bestimmung. So thematisiert sie in ihren großformatigen Bildern immer wieder die Geschichte deutscher Städte. Die in Schichten verschachtelten Bruchstücke aus der Vergangenheit und Gegenwart werden hier zu neuen Bildwelten zusammengefügt und entwickeln sich zu Erinnerungen unserer Identität. Allein über den Einsturz des Kölner Stadtarchivs entstanden so über die Jahre mehrere Bildreihen.

"Ich lese viel, vergrabe mich in Archiven und bin stets fasziniert, was es bei dieser spannenden Spurensuche zu entdecken gibt", sagt Johanna R. Wiens. So erscheint uns ihre Kunst denn auch wie eine künstlerisch dokumentierte Geschichte. Eine Geschichte, die uns als kollektive Erinnerung in die Zukunft begleiten möchte.

[ Mehr über Johanna R. Wiens erfahren Sie auf der Website der Künstlerin: www.johanna-r-wiens.de ]

Zurück zur Auswahl Künstler