GAN-ERDENE TSEND

*1979 in Murun / Mongolei, lebt und arbeitet in Münster

Gan-Erdene Tsend, Maler - Münster

Rätselhafte Welten - doppelt fremd vertraut

Gan-Erdene Tsend studierte zunächst von 1996-2001 an der Universität für Kultur und Kunst im Institut für Bildende Kunst in Ulaabaatar / Mongolei. 2003 nahm er dann ein Studium an der Kunstakademie Münster auf. 2007 wurde Gan-Erdene Tsend zum Meisterschüler von Prof. Hermann-Josef Kuhna ernannt. 2010 erfolgte der Abschluss mit dem Akademiebrief (Diplom Freie Kunst) der Kunstakademie Münster, wo er auch heute als freischaffender Künstler lebt.

Die Bildwelten des Malers Gan-Erdene Tsend strahlen nicht nur Größe und Monumentalität aus. Seine an der Gegenständlichkeit orientierten, fast fotorealistisch anmutenden Arbeiten erscheinen dem Betrachter ebenso rätselhaft, ja geradezu magisch. Ob Mensch oder Natur, Subjekt oder Weite, Erzählung oder Landschaft: Immer scheint sich das Dargestellte in grenzen- und zeitlose Sphären aufzulösen, von einem realen in ein ideales Leben oder Abbild, welches in den Gedanken, der Fantasie und Erinnerung des Menschen stattfindet.

Die klar zu identifizierenden Motive tragen auch immer tieferliegende Sinnschichten wie Liebe und Trennung, Krieg und Frieden oder Geburt und Tod nach außen, die sich hinter der sichtbaren Bildwirklichkeit verbergen.
So wirken die Arbeiten von Gan-Erdene Tsend wie Spiegelbilder einer verinnerlichten Erfahrungswelt. In ihrer Aktualität gleichwohl vertraut als auch doppelt fremd: Sowohl historisch als auch geografisch.

[ Mehr über Gan-Erdene Tsend erfahren Sie auf der Website des Künstlers: www.gan-erdene.de ]

Zurück zur Auswahl Künstler